Ressourcen für Selbstmacherinnen

Das beste Buch für eine solide Grundlage im Selbst-Designen:

Claudia Korthaus: Das Design-Buch für Nicht-Designer. Gute Gestaltung ist einfacher, als Sie denken! Galileo Design. ISBN: 978-3-83621779-8
Nach dieser Lektüre weiß frau, was gutes Design grundsätzlich ausmacht, wie man Blicke fängt und hält, zu passenden Farben und Schriften kommt, und warum das Eine funktioniert und das Andere nicht. Als Selbstmacherin, die nur für sich selbst gestaltet, reicht es, das Buch querzulesen und hier und da ein bisschen genauer mitzudenken. Das wird einen beeindruckenden Unterschied machen!

Vorbereitungen und das Konzept

Ricarda Kiel von „Die gute Website“ hat ein kostenloses PDF mit verrückenden Fragen zu Dir und Deinem Wirken in der Welt. Eigentlich ist es dafür gedacht, dass Du Deine ganz eigene herzvolle Über-Mich-Seite schreiben kannst, aber es ist auch sehr nützlich, wenn Du Dir ganz allgemein noch mehr Gedanken zum Sinn Deines Vorhabens machen möchtest. Das Was und Wie noch ein bisschen besser herauskristallisieren möchtest. Für ein stimmiges Konzept kann das nicht schaden ;-)

Farben, die Herzen zum Singen bringen (Artikel)
In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du die für Dich richtigen HerzDesign-Farben herausfindest. Der Artikel ist zwar auf Webseiten-Design ausgerichtet, aber die Prinzipien kannst Du für alle Designprojekte nutzen.

Gestaltung und herzvolle Details

Der Aufbau

Speziell für Webseiten-Projekte

Die Startseite (Artikel auf: Die gute Website)
Ricarda Kiel hat drei schöne Ideen, wie Du Deine Startseite aufbauen kannst und falls „Herzlich Willkommen“ deine Notlösung für die Einleitung war, bekommst Du hier Inspiration für DEINE herzvolle Variante dafür.

Und nochmal von Ricarda: Was ich Dir auf Deiner Webseite nicht erlauben würde

 

Fotos und Grafiken

pixabay
Sammlung hochwertiger lizenzfreier und kostenloser Bilder, die Du für alle Projekte nutzen darfst – sogar ohne Quellenangabe. Dort findest Du echte Schätze.

creative market
Kleine und große unabhängige DesignerInnen stellen hier wunderbare kunstvolle Details für Hintergründe, Illustrationen und mehr für meistens kleines Geld zur Verfügung. Du musst nur ein bisschen aufpassen, dass die gekaufte Lizenz auch für kommerzielle Zwecke genutzt werden darf.

Nur für Inspiration: pinterest
Auch von Designstudios wird pinterest als Inspirationsquelle für Projekte genutzt. Du kannst hier zum Beispiel schöne Farbzusammenstellungen finden und generell eine Wand anlegen mit allem, was Dein Herz beglückt. Das hilft sehr, um beim Gestalten den Fokus zu behalten. Ein bisschen herausfordernd ist vielleicht, dass man sich nicht ZU sehr inspirieren lassen darf – Plagiat und so ;-)

 

Die passende Schrift

google fonts
Dürfen in keiner Schriftenliste fehlen – die Sammlung wächst immer weiter, sie sind einfach in Deine Internetseite einzubinden. Der Nachteil: Durch die weite Verbreitung ist manche Schriftart schon etwas abgelatscht.

fontspring
Hochwertige Schriften zwischen 5 und 60 Dollar. Hier ist für die meisten Geschmäcker was dabei. Und das Beste ist: Viele der Schriften sind für die Nutzung im Web optimiert, das heißt, Du kannst sie sowohl für Deine Flyer, als auch für Deine Webseite benutzen. Das gibt Dir wunderbare Freiheiten, Dich selbst auszudrücken – abseits von den inzwischen oft genutzen google fonts.

WordPress meistern

Wo Du Deine WordPress basierte Webseite gut parken kannst (Hosting Anbieter)

all-inkl
Deutscher Anbieter, Ökostrom und 3 Domains inklusive mit allen technischen Voraussetzung und super einfacher 1-Klick-Installation der Software. Das Privat-Paket reicht für die meisten Vorhaben erstmal aus. Vielfach in Kundenprojekten getestet und für sehr gut befunden ;-)

alfa-hosting
Deutscher Anbieter, den ich seit Jahren nutze und bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe. Für .at-Domains mit kleinen Vorhaben lohnt sich das Preis-Leistungsverhältnis allerdings nicht. Für .de und .com ist der Multi-L oder Multi-XL-Vertrag empfehlenswert. Eine WordPress-1-Klick-Installation wird ebenfalls angeboten – wie gut die funktioniert habe ich allerdings noch nicht getestet.

WordPress lernen

Ausführliche Lehrvideos zu vielen Themen bei video2brain
Kostet knapp 20 Euro im Monat, jeden Monat kündbar. Für alle wirklich empfehlenswert, die Dinge live und in Farbe sehen müssen, um sie schnellstmöglich umsetzen zu können. Du kannst das Kursangebot 10 Tage lang kostenlos testen – lohnt sich wirklich da mal reinzuschauen!

Der Rheinwerk-Verlag hat super Bücher zu allen möglichen Themen rund ums Designen und Gestalten. Mein erstes und bis jetzt geliebtes WordPress-Nachschlagewerk war der Vorgänger von diesem hier: WordPress 4 – für Einsteiger und Fortgeschrittene

Sicherheit von WordPress erhöhen

ein guter Anfang in 5 Schritten von t3n.de

Themes mit Stil

elegantthemes
Besonders empfehlenswert ist das Divi-Theme, damit kann man so ziemlich alles umsetzen – auch ohne viel CSS-Kenntnisse, denn es gibt einen umfangreichen „Baukasten“, der viele Einstellungsmöglichkeiten auf Knopfdruck bietet.
Abo für ein Jahr kostet $69 exkl. Ust.
Kundensupport, Tutorials und der Blog sind sehr gelungen, allerdings ist alles auf Englisch.

designersINN
Deutschsprachige Themes für viele Einsatzmöglichkeiten
Mit CSS und html Kenntnissen kann man sie gut individualisieren.
Auch hier gibt es seit neustem einige Themes mit Baukasten, die sehr modern und flexibel sind. Für die Einrichtung unbedingt die Videoanleitung schauen, das ganze ist etwas komplexer.
Jahresabo für 24Euro mit gutem Support und spitzen Anleitungen

Theme von Deiner Lieblingswebseite herausbekommen
Du hast eine Webseite gesichtet, die genau das Theme hat, das Du auch gerne hättest? Mit dem kostenlosen Tool „What WordPress Theme is that?“ bekommst Du raus, wie es heißt, und wo Du es bekommst. Einfach die URL Deiner Lieblingsseite kopieren und in das Suchfeld einfügen. Funktioniert natürlich nur mit Seiten, die auch tatsächlich WordPress nutzen ;-) Manchmal spuckt das Tool trotz WordPress eine Fehlermeldung aus – deshalb versuch es dann lieber zwei Mal.

Inspirationen aus dem Blog

4 gute Gründe für bezauberndes HerzDesign

HerzDesign - was soll das überhaupt sein!? Reicht es nicht, einfach eine nette Webseite zu haben? Hübsche Visitenkarten? Was zählt, ist doch der Inhalt! Oh ja, das stimmt natürlich. Wenn Du nichts zu sagen hast, kann Dir niemand zuhören. Das Design scheint da erstmal...

Für Dich von Ruth

über design♥voll

Bleib dran mit der

HerzDesign-Post

Du hast eine Frage?

schreib mir!